Startseite
    Wer ist Hina?
    Das Ding mit dem Essen
    Gedankenmüll
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/licht-im-schatten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Licht im Schatten

Wo Dunkelheit ist, da ist auch Licht und wo Licht ist, da ist auch Schatten. Nichts ist nur schlecht und nichts ist nur gut. Ich heisse nicht Hina. Es wäre auch zu schön, wenn es so wäre. Aber ich möchte nicht so gern, dass jemand, der mich kennt, ließt, was ich hier so von mir gebe. Dieser Blog ist in mehrere Kategorien aufgeteilt, denn ich habe ihn erschaffen, um mich selbst ein wenig sortieren zu können. Einfach alles aufzuschreiben und zu ordnen. In meinem Leben gibt es einige Baustellen. Und oft vermischen sie sich zu einem einzigen Chaos und ich weiß nicht wo ich überhaupt anfangen soll. Es ist wohl wichtig für mich die Dinge zu trennen und dafür eignen sich die einzelnen Kategorien sehr gut. Wer bin ich? Essen Gedanken Ich hoffe, dass euch dieser Blog gefällt und würde mich über Feedback freuen. Oder.. über Menschen, die diese Thematiken kennen und die vielleicht einige Tipps für mich haben.. Mit liebsten Grüßen Hina
23.9.14 22:42


Werbung


Ein Geheimnis

Ich will das alles nicht mehr. Ich kann das alles nicht mehr. Dieses Geheimnis, dass mich alleine stehen lässt. Vor allen Dingen aber verstehe ich es nicht. Essen sollte das Normalste auf dieser Welt sein. Es passiert nebenbei, wenn man Hunger hat, dann isst man so lange, bis man satt ist und das Leben geht danach weiter wie zuvor. Ich versuche stets mich daran zurückzuerinnern, wann es bei mir nicht mehr so war. Wann ich anfing mehr über das Essen nachzudenken, als meine Freunde. Und immer wenn ich das tue, dann komme ich zu dem Schluss, dass ich meine erste Diät Anfang der vierten Klasse gemacht hatte. Aber diese kam ja nicht einfach so aus heiterem Himmel, ich muss mich schon vorher mit meinem Gewicht und meinem Äußeren beschäftigt haben. Zu meinem vierzehnten Geburtstag kam ich dann in eine Klinik. Ich hatte zu viel an Gewicht verloren, hatte nicht mehr richtig essen können, weil ich es verlernt hatte. Als ich nach einem halben Jahr hinauskam, hatten alle damit gerechnet, dass ich "gesund" bin. Aber irgendwie war ich es wohl nicht, denn ich nahm schnell wieder ab. Und als man mir wieder mit einem Klinikaufenthalt drohte, begann ein Kreislauf, mit dem ich noch heute zu kämpfen haben: Vor jedem Wiegetermin schaufelte ich massig an Essen in mich hinein, ich aß und aß und hörte einfach nicht mehr auf damit. Anfangs passierte das einmal in der Woche. Einfach, weil ich für den Termin mehr wiegen wollte, doch es klappte nicht und ich nahm weiter ab. Also passierte es öfter, doch nicht mehr von mir gewollt. Mein Körper begann sich alles an Essen zu nehmen, was ich ihm sonst verweigerte. Ich hatte keine Kontrolle mehr darüber. Es passierte immer öfter in der Woche und ich konnte es nicht ertragen. Ich konnte all diese Kalorien nicht mehr ertragen und somit begann ich nach den "Attacken" sofort in das Badezimmer zu verschwinden, um all das wieder loszuwerden. Das war vor knapp zwei Jahren und heute kämpfe ich noch immer gegen diesen ständigen Kreis aus Nichtsessen, Fressen, Spucken und schlechtem Gewissen an. Es fühlt sich merkwürdig an, darüber zu schreiben. All das einfach niederzuschreiben, denn nun steht es hier schwarz auf weiß: Ich habe ein Problem. Ich, die von der so viele Menschen denken, dass alles gut läuft, dass ich selbstkontrollierend und stark bin.. ich habe ein Problem und schaffe es nicht endlich davon loszukommen.
23.9.14 22:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung